Sonntag, 23 Juni 2013 19:22

Kreiselternrat, Schülerbeförderung – NPD-Kreistagsfraktion in FP unter ferner liefen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Kampf gegen die mißliebige Opposition hat das Totschweigen der NPD kein Ende

In einem Artikel der Freien Presse vom 18. oder 20. Juni je nach Lokalausgabe unter dem Titel "Kreiselternrat kämpft ziemlich allein gegen teureres Schülerticket" oder "Keiner kämpft für billigeres Schülerticket" wird ein Bittschreiben des Kreiselternrates an die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen thematisiert.

Richtig ist, dass die NPD-Fraktion diese Email des Kreiselternrates am 12.04. erhielt. Mario Löffler antwortete dem Herrn Dieckmann am gleichen Tag noch. Siehe unsere damalige, wohlweisliche Veröffentlichung, da sonst wohl keiner Notiz von genommen hätte:
Kreiselternrat fordert für Eltern kostenfreie Schülerbeförderung

Dieser genannte Zeitungsartikel ist somit falsch bzw. arglistig täuschend, weil die NPD-Fraktion in keinster Weise Erwähnung findet. Er weckt wie viele redaktionelle Abhandlungen vorher den Anschein, die NPD sei nicht existent.

 

Gelesen 2664 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Fünf ähnliche Beiträge

Weitere Zuordnungen

K2 Related Content

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok