Montag, 16 November 2015 13:50

Aktueller Stand ASYL im Erzgebirgskreis

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zur heutigen Kreis- und Finanzausschußsitzung gaben Landrat Vogel bzw. seine bezahlten Vertreter folgende aktuellen Zahlen / Entwicklungen bekannt:

In diesem Jahr soll der Erzgebirgskreis insgesamt 3614 Asylwerber aufnehmen.

Derzeit sind 1735 dezentral untergebracht. 1617 sind dieses Jahr noch unterzubringen. Für 1000 sind noch keine Unterbringungsmöglichkeiten vorhanden.

Konkret bedeutet das bspw. für dieses Jahr noch folgende Zuweisungen an den Landkreis durch den Freistaat:

47. Kalenderwoche 98 Asylwerber
48. Kalenderwoche 147 Asylwerber
50. Kalenderwoche 196 Asylwerber
51. Kalenderwoche 245 Asylwerber

Für das kommende Jahr ist folgendes geplant:

1. Kalenderwoche 294 Asylwerber
2. Kalenderwoche 245 Aslywerber
3. Kalenderwoche 294 Asylwerber
4. Kalenderwoche 294 Asylwerber

In der 50. Kalenderwoche sollen dann in Jahnsdorf die Wohncontainer mit 120 Asylwerbern belegt werden obwohl zu diesem Zeitpunkt nur die Hälfte der geplanten Container stehen werden. Das läßt einigen Interpretationsspielraum bezüglich der angeblichen maximalen Belegung von 150 Asylwerbern zu.

Für Thalheim sind für die 48. und 49. KW jeweils 75 Asylwerber geplant.

Johanngeorgenstadt wird in der 51. KW mit 115 Asylwerbern bereichert.

In Niederdorf geschah das bereits in der 44. und 45. KW mit 46 bzw. 54 Asylwerbern.

Ab 2016 ist seitens der Staatsregierung geplant noch stärker aus den Erstaufnahmeeinrichtungen heraus auf die kommunale Ebene zu verteilen.

Für 2016 plant man zudem mit 240 bis 260 unbegleiteten minderjährigen Ausländern (umA), die in den Einrichtungen der Jugendhilfe des Landkreises unterzubringen sind.

Über die finanziellen Folgen für den Kreishaushalt wurde in nichtöffentlicher Sitzung beraten, sodaß ich hier nichts darüber veröffentlichen kann. Diese werden gravierend sein.

Zur nächsten Kreistagssitzung soll dann der Nachtragshaushalt mit den entsprechenden Beträgen (natürlich mit den Stimmen der Blockparteien) beschlossen werden.

Gelesen 1058 mal
Mario Löffler

  • stellv. Vorsitzender NPD-Kreisverband Erzgebirge
  • Gemeinderat in Jahnsdorf
  • Kreisrat Erzgebirgskreis
  • Mitglied des Sächs. Landtages

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Fünf ähnliche Beiträge

Weitere Zuordnungen

K2 Related Content

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok